BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Informationen

+Laufende Überprüfung und Instandhaltung Ihrer Grundstücksanschlussleitungen+

 

Sehr geehrte Grundstückseigentümer*innen,

 

auf Ihrem Grundstück befinden sich private Anschlussleitungen für Schmutz- und Niederschlagswasser oder Mischwasser, die eine Verbindung mit dem öffentlichen Kanal, der sich in der Regel in der Straße oder im Gehweg befindet, darstellen.

 

Immer wieder kommt es zu „Vorfällen“ auf den privaten Grundstücken und an diesen privaten Anschlussleitungen (Grundstücksentwässerungsleitungen), wo die Mitarbeiter*innen des Abwasserzweckverbandes gerufen werden, um bei Verstopfungen Abhilfe zu leisten.  Dabei sollten Sie bedenken, dass diese Kosten zu Ihren Lasten gehen. Auch die Anfahrt und die Arbeitszeit der Mitarbeiter*innen müssen wir weiter geben, denn dafür ist der Aufgabenträger Abwasser nicht zuständig.

Bitte überprüfen Sie als Grundstückseigentümer*innen diese Anschlussleitungen regelmäßig auf Ablagerungen und Dichtheit, auf Brüche, Scherbenbildungen und Wurzeleinwüchse. (Sichern Sie Durchleitungen von Nachbargrundstücken per Dienstbarkeit im Grundbuch, um im Schadenfall die Zuständigkeit von vornherein zu klären. ) Das sollte ebenso zur Routine werden wie die Instandhaltung von anderen haustechnischen Anlagen. Weisen Sie Ihre Mieter*innen darauf hin, dass im Abwasser keine Speisereste, Putzlappen, Zigarettenkippen  o. ä. entsorgen. Sind Ihre Anschlussleitungen älter als 30 Jahre sollten Sie eine gründliche Untersuchung auf Schäden mit einem Dienstleiter und Kamera- bzw. Spülfahrzeug veranlassen, fragen Sie uns gern, wer diese Dienstleistungen ausführen kann.